Eine Ära geht zu Ende – die Kooperationsklassen im Landkreis Tuttlingen schließen nach 14 Jahren ihre Tore

 

Im Schuljahr 2006/2007 eröffnete die erste Kooperationsklasse des SBBZ Hören in Dürbheim. Die Klasse startete damals mit 6 hörgeschädigten Grundschülern aus dem Landkreis Tuttlingen. Anfangs wurde separat unterrichtet und es gab immer wieder Anknüpfungspunkte mit der Grundschule.  Im Laufe der Jahre wuchsen die Gruppen immer mehr zusammen. Es wurde zunehmend mehr gemeinsam unterrichtet und auch außerunterrichtliche Unternehmungen gemeinsam ausgeweitet bis dann ab dem Schuljahr 2011/12 die Klassen komplett mit den Regelklassen zusammengelegt wurden und die Schüler quasi inklusiv unterrichtet wurden. Insgesamt wurden in den letzten Jahren 26 Schüler von 17 Lehrerinnen und Lehrern des SBBZ Hören in Dürbheim unterrichtet.

 

Nun – nach 14 Jahren - verlassen wir von der Stiftung St. Franziskus die Außenstellen im Kreis Tuttlingen und blicken noch einmal zurück auf die vergangenen Jahre.

 

Download
Eine Ära geht zu Ende. Hier der ganze Artikel
Eine Ära geht zu Ende Dürbheim_Heiligenb
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB


Download
2020-06-16 Hygienehinweise_BW_Update.pdf
Adobe Acrobat Dokument 250.2 KB

Download
2020-06-16 Gesundheitsbestätigung Schule
Adobe Acrobat Dokument 9.9 KB

Download
2020-06-16 Konzept Rückkehr Regelbetrieb
Adobe Acrobat Dokument 197.4 KB

Download
200623_Corona-Verordnung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 300.0 KB





Aktuelles


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erstklässler erfahren den Ursprung der Dürbheimer Fasnet

 

Zu Beginn der  Fasnacht machten sich auch dieses Jahr Ehrenzunftmeister Theo Vopper mit seinen Begleiterinnen Conny Vopper und Anja Brugger-Koch auf den Weg zu den Kindern in der Grundschule, um dort das Dürbheimer Brauchtum vorzustellen. Es war schön zu sehen, wie interessiert die Kinder sich bei dieser Veranstaltung am Geschehen beteiligten, und was sie bereits alles über das örtliche Brauchtum wussten.

 

Nach den Ausführungen Voppers wurden die Kinder nach den Grundzügen der Traditionen zur Wintervertreibung, aber auch zur Sage der Wallenburg befragt und brachten dann ihre Vorstellungen an den Tag. Sie konnten sich sogar vorstellen, dass die Wallenburg in  Wirklichkeit auf dem kleinen Felsen und dem Vorplatz mit Grillstelle einst gestanden war. Sie wussten über den Ziegenbock Bescheid, der bei einer großen Fasnetveranstaltung in Teer und Federn gewälzt über das Feuer im Burghof gesprungen ist, Feuer fing, in die Burg hinein rannte, und so das ganze Gebäude der Herren von Dürbheim niederbrannte. Wichtig erschien den Kindern aber auch, dass ein einziger Ritter und die Gräfin die Katastrophe überlebten.

 

Mit großem Eifer sangen die Kinder dann die Geschichte des Dürbheimer Brauchtums im Narrenmarsch nach und begrüßten anschließend die beiden  Narrenfiguren, Wallenburger und Hexe, lautstark mit Narri, Narro.

 

Leider waren aber wegen dem Sturmwetter einige Kindern wetterbedingt nicht in der Schule erschienen und versäumten die Vorstellung. 

 

Ein herzliches Dankeschön gilt an dieser Stelle Frau Haller für die musikalische Begleitung des Narrenmarsches.

 

Als kleiner Dank für das große Interesse am Dürbheimer Brauchtum wurden die Kinder mit Gummibärle und Schokolade belohnt.

 


Nähmamis spenden Weihnachtsmarkterlöse für Obst
 
Die Balgheimerinnen Carmen Hafner, Annka Haller, Jasmin Lehmann, Diana Lange, Martina Müller und Nicole Berchtold treffen sich in unregelmäßigen Abständen um ihrer Leidenschaft dem Nähen zu frönen.
Dabei entstehen immer wieder individuelle Kleidungstücke für die ganze Familie.
Aber auch kleine Püppchen, Utensilos, Weihnachtsdeko und Kummerschlucker werden gerne aus Stoffresten gefertigt, um diese dann für gute Zwecke zu verkaufen.
So nahmen sie 2019 bereits zum wiederholten Mal am Balgheimer Adventsmarkt teil. Ein Teil dieses Erlöses wird nun dieses Jahr in Form einer gesunden Obstkiste an unsere Schule gespendet, da die meisten Kinder der Nähmamis momentan Schüler bei uns sind.

Wir freuen uns über diese zusätzlichen Vitamine in der kalten Jahreszeit und sagen "Vielen Dank".


 

 

 

Grundschule Dürbheim beim Bundeswettbewerb der Schulen,

 

 

Turniersieger der ersten Hallenrunde in Denkingen am 23. Januar 2020

 

 

Dank der Kooperation und Betreuung mit dem SV Dürbheim konnte die Grundschule eine Mannschaft bei Jugend trainiert für Olympia im Wettkampf der Grundschulen melden.

 

 

 

Unsere Schüler, die allesamt aus den Reihen unserer F- & E-Jugend kommen, haben als Erstplatzierte den ersten Wettbewerb, im Rahmen von "Jugend trainiert für Olympia", abgeschlossen und haben sich somit für die nächste Zwischenrunde, die in der Woche vom 2. bis 6. März ausgespielt wird qualifiziert.

 

Wir starteten im ersten Spiel gegen die GS Denkingen I mit viel Elan und spielten stets nach vorne. Dabei ergaben sich für uns einige Chancen, die jedoch nicht zum gewünschten Führungstreffer reichten. Dank einer ebenfalls guten Abwehrleistung, blieb aber auch unser Tor sauber.

 

Im zweiten Spiel, gegen die GS Böttingen, setzten wir einige unsere Spielkameraden der SGM-Heuberg (E-Jugend) unter Druck und erzielten, ebenfalls nach langem Ringen, endlich unser erstes Tor. Kurz vor Abpfiff gingen wir hier sogar mit 2:0 in Führung.

 

Im dritten Spiel, gegen den späteren Zweitplatzierten, die GS Deilingen, haben wir die Taktik etwas umgestellt und den Fokus vor allem auf´s Verteidigen gesetzt. So blieb auch hier unser Tor sauber und durch einen gelungenen Konter, konnten wir das Spielfeld als Sieger verlassen.

 

Im letzten Spiel traten wir somit unbeschwert auf und belohnten uns mit weiteren vier Toren. Wir beendeten das Turnier ohne Gegentreffer!!!

 

Spielergebnisse:

 

GS Dürbheim - GS Denkingen I  0:0

 

GS Dürbheim - GS Böttingen      2:0

 

GS Dürbheim - GS Deilingen       1:0

 

GS Dürbheim - GS Denkingen II 4:0

 


Busschule an der Grundschule Dürbheim

 

Am 5. Dezember fand in der Grundschule Dürbheim eine Busschule unter Mitwirkung von der Jugendverkehrspolizei Tuttlingen, Busunternehmen Klaiber und einem Mitarbeiter von TUTicket statt.

 

Dabei lernten die Kinder zunächst anhand eines Films richtiges von falschem Verhalten beim Busfahren zu unterscheiden.

In einem zweiten, praktischen Teil, für den die Firma Klaiber einen Bus samt Fahrer zu Verfügung stellte, ging es um rücksichtsvolles und richtiges Verhalten beim Einsteigen und Fahren im Bus. 

 

Wir planen diese Busschule in jedem Schuljahr durchzuführen. 


Adventsmarkt in Balgheim 

 

29. November 2019

Die Grundschule Dürbheim beteiligte

sich mit Liedbeiträgen beim Balgheimer Adventsmarkt.

Wir trotzten dem Regen mit stimmkräftigen Liedern und

genossen die weihnachtliche Atmosphäre auf dem Marienplatz.


Kinder helfen Kindern:  

                     Weihnachtspaket-Aktion

 

25. November 2019

 

Schüler sammeln für Kinder in Waisen- und Jugendheime in Bosnien-Herzegowina. Bereits seit mehr als zehn Jahren wird bei den Schülern der Grundschule Dürbheim in den ersten beiden Novemberwochen fleißig gesammelt.             

 

Dabei kamen Schulsachen, Spielsachen, Süßigkeiten, Zahnbürsten und vieles mehr in die „Kinder helfen Kindern“-Pakete der ADRA.

Jedes Paket soll eine Botschaft an die Kinder sein: „Wir denken an euch!“

Dieses Jahr konnte das Ehepaar Linser, Spaichinger Kontaktpersonen der Aktion, wieder 28 Pakete in Empfang nehmen, die dann in die Waisen- und Jugendheime in Bosnien-Herzegowina verteilt werden. Erfreulich war auch, dass durch großzügige Spenden der Eltern und des Elternbeirates das gesamt Porto (das sind pro Paket fünf Euro) übernommen werden konnte. 

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an alle Eltern und Kinder, die etwas mitgebracht haben.

 


 

Der TTFC Dürbheim zeigt Grundschülern den Umgang mit dem kleinen Kunststoffball

 

 

 

Am vergangenen Donnerstag, 21. November 2019, wurde im Sportunterricht der Dritt-und Viertklässler  mal etwas anderes als sonst angeboten.

 

Der TTFC Dürbheim hatte in der Turnhalle einen Parcours mit sechs Stationen aufgebaut, um den Schülern zu zeigen wie viel Spaß man mit dem kleinen Kunststoffball haben kann.

 

Sei es beim Spiel mit einem Luftballon, beim Zielwerfen in unterschiedliche Behälter oder beim Jonglieren mit dem Ball: die Schüler hatten viel Spaß und waren voll dabei. Aber sie konnten auch sehen, dass der kleine Ball nicht immer das macht, was man will und es viel Konzentration braucht um etwas zu erreichen.

 

Ebenfalls durften die Schüler versuchen, den Ball beim aufgebauten Roboter zurückzuspielen, was für die meisten noch sehr schwierig war.

 

Wie es aussehen kann und was man mit dem Ball alles anstellen kann demonstrierten Michael Zepf und Stefan Mauch bei einer kleinen Showeinlage.

 

 

Herzlichen Dank an die Helfer vom TTFC, dass sie uns diesen Tag ermöglicht haben.

 

 


Bildungshaus

 

 

Die Vorschüler von Dürbheim und Balgheim und die Erstklässler der Grundschule Dürbheim treffen sich dienstags im Bildungshaus.

Die genauen Termine finden Sie unter der Rubrik "Termine".

 


Einschulung 11. September 2019